Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Autokredite günstig wie nie


Autokredite günstig wie nie

24.11.2016 17:01 von Nachricht Adventure (34)
Warum lange auf das Traumauto sparen, wenn es gegenwärtig so günstige Kredite gibt? Fast alle Hersteller und Autohändler bieten mittlerweile Autokredite zu lukrativen Konditionen an. Das liegt daran, dass die von der Europäischen Zentralbank festgelegten Zinsen momentan immer noch auf einem Rekordtief stehen. 2011 beispielsweise zahlte man auf einen Kredit für einen Neuwagen fast 6 Prozent Zinsen. 2016 liegt der Zins bei knapp 3 Prozent, also beinahe bei der Hälfte. Laut der Kreditstudie von Check24 sind die niedrigsten Zinsen in den Bundesländern Hamburg, Brandenburg und Rheinland-Pfalz zu haben. Mit bis zu 3,28 Prozent sind Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen die teureren Bundesländer bei der Darlehensvergabe. Aber selbst diese haben lohnenswerte Offerten für Autokäufer.

Nicht jeder Kredit ist gut


Dass die Zinskonditionen verbraucherfreundlich sind, bedeutet nicht, dass automatisch jeder Kredit günstig ist. Denn über die Zinsen hinaus gibt es Vertragsdetails, die man beachten sollte. Wie hoch ist beispielsweise der effektive Jahreszins? Zwischen den normalen Zinsen und den effektiven Jahreszinsen besteht nämlich ein Unterschied. Der Normalzins wird pro Jahr erhoben und bezieht sich allein auf die Anlagesumme. Der Effektivzins hingegen berücksichtigt den Zinseszinseffekt. Das heißt, es ist der Zins, der auf die bereits gezahlten Zinsen und alle eventuellen Gebühren des Kreditgebers erhoben wird. Wer sich für einen Autokredit interessiert, sollte deshalb unbedingt auch auf die Höhe des effektiven Jahreszinses schauen.

Achtung auch bei der Anfrageart seitens des Kreditgebers bei der Schufa: In der Regel holt jede Bank eine Information über die Zuverlässigkeit des Kreditinteressenten (Bonität) bei der Schufa ein. Hier sollten die Kreditinstitute unbedingt eine Konditionsanfrage und keine Kreditanfrage stellen. Eine Konditionsanfrage ist lediglich das Einholen von Informationen. Eine Kreditanfrage hingegen suggeriert der Schufa, dass man einen Kredit aufnimmt. Dieser wird sofort in der Datenbank gespeichert, egal, ob man ihn tatsächlich genommen hat oder nicht. Unter Umständen wirkt sich das negativ auf die Kreditwürdigkeit aus.

Vergleichen lohnt sich



Es lohnt sich, verschiedene Angebote von Banken und Instituten zu prüfen und zu vergleichen. Die besten Konditionen erhält man im Internet. Hier machen Banken und Kreditinstitute in der Regel verbraucherfreundliche Angebote, weil sie kein teures Filialnetz betreiben und finanzieren müssen. Neben den üblichen Vergleichsplattformen ist es sinnvoll, Portale wie Smava zu nutzen. Der Anbieter vergleicht verschiedene Autokredite und vermittelt aufgrund exklusiver Partnerschaften mit einigen Banken besondere Kreditkonditionen.

Gute Konditionen gestatten auch die Autohändler. Sie bieten je nach Absatzlage sehr günstige Kredite direkt vom Hersteller an. Die lukrativen Finanzierungsangebote sind vor allem dann möglich, wenn Händler oder Hersteller Überkapazitäten bestimmter Automodelle loswerden möchten. Ob man beim Händlerkredit tatsächlich ein Schnäppchen machen kann, liegt deshalb weniger am Händler, sondern vielmehr am Fahrzeugmodell. Wer flexibel ist, was Modell, Ausstattung und Farbe des Wagens angeht, kann hier beste Konditionen erhalten.



Bildrechte: Flickr Credit From Good To Bad - Custom Graphic CafeCredit.com CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentare (0)