Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Das MotorScene Astra G Cabrio


Das MotorScene Astra G Cabrio

31.08.2012 20:55 von Nachricht Adventure (34)
Als Betreiber einer markenoffene Community, sollte man sich auch in der Wahl seiner fahrbaren Untersätze nicht nur auf eine Automarke festlegen. Wir sind das ganze Jahr über auf unzähligen Tuningtreffen unterwegs und neben unserem Promocaddy für das VW Lager, liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich Opel.
Daher entschieden wir uns ein schon im Besitz befindliches Astra G Cabrio neu aufzubauen.
Das Cabrio war bereits mit Originalteilen dezent umgebaut worden. So waren eine OPC Front, 18 Zoll Astra H GTC Felgen, H&R Cup Kit, Remus DTM Endschalldämpfer und ein Irmscher Heckspoiler verbaut.
Alles in allem eine gute Wahl, aber nun sollte das Cabrio noch mehr als Tuningfahrzeug auffallen.

Im ersten Schritt wurden die originalen Opelfelgen, gegen 18 Zoll Tomason TN9 getauscht. Das konkave Design in Mehrspeichen Optik lässt alleine durch den Felgentausch das Auto völlig anders erscheinen.
Nun konnte ein neues Fahrwerk angepasst werden. Nach kurzer Recherche und guter Beratung entschieden wir uns sehr schnell für ein B12 Sportline Fahrwerk von Bilstein in Verbindung mit 35 mm Eibach Federn.
Natürlich hätten wir das Cabrio auch durch ein Gewindefahrwerk oder andere extremere Tieferlegungsfedern ans Limit bringen können, aber ein sicheres und komfortables Fahren, wäre dann nur noch begrenzt bis gar nicht möglich gewesen.
Die Eigenschaften des Fahrwerks spürte man bereits bei der ersten Fahrt merklich, das Cabrio liegt nun gut und straff wie ein Brett auf der Straße, ohne zu hart gefedert zu sein. Die Bodenhaftung, Spurstabilität und Dämpfkraft ist deutlich verbessert und die Einrohr-Upside-Down-Stoßdämpfer können höhere Seitenkräfte aufnehmen, erhöhen die Stabilität in den Kurven, wodurch sich in anspruchsvollen Verkehrssituationen, bei Ausweichmanövern oder in extremen Kurven das Auto besser kontrollieren lässt.
Im nächsten Schritt gingen wir an das Karosserietuning.
Neben Kleinigkeiten wie Dayline Scheinwerfer von Dectane und ein Lexmaul Kühlergrill, sollte das Erscheinungsbild drastisch verändert werden.

Für das Astra G Cabrio bieten noch einige Tuner Stoßstangen und Spoiler an, aber kein anderer Veredeler wie Rieger Tuning hat sich in seiner 25 jährigen Firmengeschichte mehr einen Namen mit Qualität und einem perfekten Design gemacht. Auch verwendet Rieger Tuning ABS Kunststoff, was in der Verarbeitung, Lackierung und Anfälligkeit nur Vorteile bietet.
Wir entscheiden uns für ein komplettes BodyKit bestehend aus der Spoilerstoßstange mit Carbon Schwert, dem Heckansatz mit Schwert, den Seitenschwellern mit Luftschacht und dem Heckspoiler.
Als vorerst letzten Umbauschritt musste die Geräuschkulisse zur neuen Optik passen. Dafür wählten wir eine Gruppe A Edelstahl Auspuffanlage mit Fächerkrümmer von Friedrich Motorsport aus.
So konnte ein sportlicher Sound mit einem kleinen Leistungszuwachs verzeichnet werden.

Am Ende konnten wir ein sehr positives Fazit ziehen, nur qualitativ und sicherheitstechnisch das Beste gewählt zu haben, wo auch der TÜV für alle Umbauten seinen Segen gab.

MotorScene Astra G Cabrio

MotorScene Astra G Cabrio

Die Entwicklung und weitere aktuelle Bilder findet ihr im Showroom Eintrag des Cabrios.


Kommentare (0)